• 💉 Mein Weg mit Rheuma

    Die richtigen Ärzte bei Rheuma finden

    Auf die Ärzte kommt es an Wenn man mit einer Erkrankung zu kämpfen hat, ganz egal, ob es sich hierbei um Rheuma oder eine andere Erkrankung handelt, merkt man sehr schnell, wie wichtig es ist, die richtigen Ärzte an seiner Seite zu haben. Bevor ich an Rheuma erkrankte, hatte ich eine ganz andere Einstellung zu Ärzten, es war mir egal, ob sie gut oder schlecht waren, Hauptsache sie waren in meiner unmittelbaren Nähe und das ich im Notfall auch ohne Termin dort erscheinen konnte. Und ich war eigentlich nur beim Arzt, wenn ich krank war, nie vorher zur Vorsorge oder ähnlichem. Aber meine Einstellung hierzu änderte sich dann sehr schnell,…

  • 💉 Mein Weg mit Rheuma

    Wie gehen Außenstehende mit meiner Rheumaerkrankung um?

    Ich lebe mit einer chronischen Krankheit, aber was ist mit den anderen? Für mich ist meine chronische Rheumaerkrankung mittlerweile “normal” geworden, sie gehört fest in meinen Alltag und ich habe mich irgendwie daran “gewöhnt” mit den Einschränkungen umzugehen. Aber was ist mit meinem Umfeld, mit Außenstehenden die eben keinerlei Erfahrung mit so einer Krankheit haben? Wie sehen Freunde und Kollegen mich und meine Krankheit und wie kommen sie damit klar? Gerade in der Anfangszeit der Erkrankung, hatte ich ständig ein schlechtes Gewissen, denn ich habe mich schuldig gefühlt und hatte das Gefühl für ein Durcheinander auf der Arbeit zu sorgen und meinem Mann eine große Last zu sein. Aber ist…

  • 💉 Mein Weg mit Rheuma

    Hundehaltung trotz Rheuma

    Hund und Rheuma – Ist das überhaupt vereinbar? Als Reva bei uns einzog, war ich noch weit entfernt, von meiner Rheuma-Diagnose und irgendwelchen langen Schüben, die mir das Leben schwer machen wollen und somit habe ich mir vorher auch nie die Frage stellen müssen, ob ich das schaffen würde. Ich glaube, hätte ich damals schon gewusst, was bald auf mich zukommen würde, hätte ich es nicht gemacht und den Traum vom Leben mit eigenem Hund chancenlos begraben. Ich kenne mittlerweile viele Menschen, die an einer schweren chronischen Krankheit leiden, und die sich aus diesem Grunde bewusst gegen die Hundehaltung entschieden haben, eben weil sie sich sehr sicher sind, dass es…

  • 💉 Mein Weg mit Rheuma

    Mein Rheuma und die passende Ernährung

    “Sie haben Rheuma, verabschieden Sie sich vom Fleisch” Als ich meine Diagnose Rheuma bekommen hatte, warf mir mein Arzt genau diesen Satz entgegen. Damals legte ich da wenig Gewicht in seine Worte, aber das sollte sich bald ändern. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt, einen eher ungesunden Ernährungsstil, denn ich liebte Süßes einfach zu sehr. Täglich wurden locker zwei Tüten Gummitiere und auch ordentliche Mengen an Schokoladen verdrückt. Natürlich durften auch Burger und Pommes nicht fehlen, mindestens einmal die Woche. Ich achtete nicht auf meine Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe, aß einfach wonach mir war und gab jede Menge Geld für ungesunden Mist aus. Und von meinem viel zu hohen Fleischkonsum…

  • 💉 Mein Weg mit Rheuma

    Es muss auch mit Rheuma weitergehen

    Von Traurigkeit und neuem Mut Da war ich nun mit meiner Rheumadiagnose. Und dann war es auch gleich noch doppelt. Zu meiner Uveitis (Rheuma im Auge) kam noch die rheumatoide Arthritis und das machte es irgendwie nicht besser. Alles was ich zu beiden Krankheitsbildern im Internet dank Selbstrecherche fand, ließ meine kleine Welt einstürzen und machte mich sehr traurig. Die Aussichten schienen nicht besonders positiv, denn an der Uveitis sollte ich in wenigen Jahren einseitig erblinden und mit der rheumatoiden Arthritis sollte ein Leben, wie ich es bisher führte einfach nicht mehr möglich sein. Nach einigen Wochen holte ich mir für beide Diagnosen Zweitmeinungen ein, die leider bestätigt blieben, jedoch…

  • 💉 Mein Weg mit Rheuma

    … und es ist doch Rheuma

    Immer wieder undefinierbare Schmerzen Wenn ich mich zurück erinnere, dann denk ich, dass ich bereits in meiner Kindheit erste Berührungen mit Rheuma hatte. Ich litt als Kind und auch später, als Teenie, an starken Schmerzen in den Gelenken, welches aber von den Ärzten damals, als ganz normale Wachstumsschmerzen abgetan wurde. Nach einer langen schmerzfreien Phase, kamen diese mit Anfang 20 wieder und meldeten sich von nun an alle paar Monate. Ich ging von Arzt zu Arzt, aber niemand konnte mich verstehen oder mir helfen. Alle fanden meine Schmerzen undefinierbar und das waren sie für mich auch, denn solche Schmerzen hatte ich vorher noch nie. Sie waren immer an den selben…