🎁 Kooperation

Happy Wilma – Es darf genascht werden

Werbung

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Happy Wilma entstanden und enthält daher Werbung. Die gezeigten Bilder wurden mir freundlicherweise von Happy Wilma für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt und dürfen nicht anderweitig genutzt werden.

Lecker und Gesund – Die Hundekekse von Happy Wilma

Kekse machen glücklich, nicht nur uns Menschen, denn auch unsere Hunde naschen (fast) alle gerne und freuen sich, wenn sie sich im Training oder bei tollen Tricks feine Leckereien erarbeiten können. Und so ist die Nachfrage bei Hundekeksen und Trainingsleckerlis in den letzten Jahren gut gestiegen. Allerdings wird der Futtermarkt immer größer und unsere Hunde leiden häufiger unter starken Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten.

Auch wir Hundehalter haben mit den letzten Jahren ein Gespür für besseres Futter und eine artgerechte Ernährung entwickelt und wollen einfach nur das beste für unseren Hund und machen uns entsprechende Gedanken zum Futter und dessen Inhaltsstoffen. Das gilt auch für Leckerlis und Hundekekse, denn auch diese sollen gesund sein und zum Futter passen. Leider gibt es bisher aber nur wenig Auswahl in diesem Bereich und somit war es einfach mal Zeit für eine junge, frische Idee, die uns Hundehaltern den Wunsch nach gesunden Hundekeksen und Trainingsleckerlis erfüllt.

Das sind Leni, Milla und Wilma.

Für tolle Ideen ist man nie zu jung

Der Corona Lockdown ist für viele von uns eine harte und prägende Zeit gewesen und brachte viele (ungeahnte) Veränderungen mit sich. Die Schulen und Kindergärten waren teilweise über Monate hinweg geschlossen, viele Menschen konnten ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen, da Hotels/Restaurants und teilweise auch der Einzelhandel für lange Zeit geschlossen waren und früher oder später wurde irgendwie (fast) jeder mit Langeweile konfrontiert. Und was macht man, als junger Mensch, wenn die Schule geschlossen ist, die Hausaufgaben des Homeschoolings fertig sind und man eben nicht mit der besten Freundin zum spielen raus darf? Genau, man entwickelt neue Ideen, um der Langeweile zu entfliehen und um somit über sich selbst hinauszuwachsen.

So viel Liebe zum Detail

Und genau das passierte bei den Schwestern Leni (13) und Milla (10), die von ihrer Mama Nikki im Homeschooling betreut wurden. Denn diese entwickelte die Idee zu einer kleinen “Business Class”, welche von den beiden Mädels leicht verstanden werden konnte. Und am 4. April 2020 wurde dann die Idee von “Happy Wilma” in einer dieser “Unterrichtsstunden” geboren, denn zu der charismatischen Familie gehört auch Wirbelwind Wilma, eine Goldendoodlehündin, welche unglaublich gern nascht.

Warum also nicht einfach eine Firma mit der Mama gründen, um gesunde und leckere Hundekekse herzustellen, die einfach jeden Hundehalter in Deutschland erfreuen kann? Und so war das spannende Projekt, und bis dahin aufregendste Abenteuer, für die beiden Schwestern gestartet. Von nun an wurde in den “Business Class” Stunden mit der Mama hin und her getüftelt und an einem tollen Konzept gearbeitet. Der Firmenname war natürlich ganz schnell gefunden, dank Hündin Wilma, aber es mussten ja noch Rezepte entwickelt werden und die Frage, wie man versenden möchte stand auch im Raum. Den beiden Mädchen war klar, die Umwelt unterstützen zu wollen und somit sollte alles plastikfrei versendet werden. Die Kekse kommen in kleinen, plastikfreien Tütchen daher, und tragen das Datum des Backtages, also des Herstelltages, und wie lange sie haltbar sein werden.

Jede Menge leckere gesunde Hundekekse gibt es bei „Happy Wilma“

Denn das besondere an den Keksen von “Happy Wilma” ist eben, dass diese in einer kleinen Bäckerei, hier in Deutschland, mit ganz viel Liebe und in Handarbeit hergestellt werden. Nur so kann der Hund frisch gebackene Hundekekse genießen, die eben nicht um die halbe Welt reisen mussten. Leni und Milla war es unglaublich wichtig, wirklich gesunde Hundekekse zu entwicklen und das erkennt man ganz schnell, wenn man sich die Zutaten der Hundekekse ansieht. Außerdem sollten auch Allergiker die Möglichkeit haben, hier etwas für sich zu finden und somit gibt es nun 4 verschiedene Sorten an frisch gebackenen Cookies und zwei verschiedene Sorten der leckeren Trainers, natürlich auch frisch gebacken.

Wenn man bei “Happy Wilma” bestellt, bekommt man ein unglaublich liebevoll verpacktes Paket, was ganz ohne Plastik auskommt und wo man einfach die Liebe und Begeisterung hinter den eigenen Produkten spüren kann. Damit die Kekse auch wirklich frisch sind, wenn ihr sie bestellt, gibt es im Online-Shop von “Happy Wilma”, einen Wecker, der euch anzeigt, wann wieder frisch gebacken wird und ihr eure Bestellung entsprechend anpassen könnt.

Nur die besten Zutaten kommen in die Kekse

Kekse von “Happy Wilma” = Happy Reva

Aufgrund Revas chronischer Magen-Darm-Entzündung (IBD) war es uns kaum möglich, Reva leckere Hundekekse zu füttern, was sie bestimmt immer sehr schade fand, denn Reva nascht unglaublich gerne und kein Keks wäre vor ihr sicher. Immer wieder suchte ich nach den passenden Hundekeksen für Reva, versuchte mich sogar selber am backen für Hundekekse, leider ohne großen Erfolg, denn entweder wurde es einfach nichts oder Reva mochte das Ergebnis gar nicht. Ich finde es aber auch einfach echt schwer Kekse selber zu backen, wenn Reva gegen fast alles allergisch reagiert. Aber nun hat das lange Suchen und ausprobieren endlich ein Ende, denn nun haben wir die leckeren Hundekekse von “Happy Wilma” entdeckt und Reva ist ganz verrückt danach.

Das tolle Keksglas von “Happy Wilma” steht bei uns im Wohnzimmer auf dem Schrank und Reva steht mehrmals täglich davor und schaut sehnsüchtig zum Keksglas, in der Hoffnung, dass wie von Zauberhand, einige Kekse herausfallen und den direkten Weg in ihr Mäulchen finden. Mit den Keksen von “Happy Wilma” habe ich dann “Happy Reva” vor mir und das macht mich unbeschreiblich glücklich, denn endlich habe ich gesunde und leckere Hundekekse gefunden, die sogar für meinen Allergikerhund eine große Auswahl parat haben und sie diese wunderbar verträgt. Revas Augen leuchten, sobald ich das Keksglas in die Hand nehme und beim öffnen hebt sie ihre Nase in die Luft und man kann das intensive schnuppern hören.

Ich finde es super das die Kekse ohne Eier hergestellt und mit ganz viel Liebe in einer Bäckerei in Deutschland gebacken werden. Das beste ist aber, dass alles in Lebensmittelqualität und ohne Zucker hergestellt ist und somit sogar von mir selbst genascht werden kann. Ich fürchte nur, dass Reva ihre Kekse niemals mit mir teilen würde. Man merkt einfach, wieviel Liebe in diesen einzigartigen Produkten steckt und das es sich bei den Keksen von “Happy Wilma” einfach um etwas ganz besonderes handelt.

Bei uns wird es zukünftig auch weiterhin die tollen Kekse von “Happy Wilma” geben und ich möchte mich an diese Stelle ganz herzlich bei Leni und Milla und der lieben Mama Nikki, für diese tolle Kooperation bedanken und wünsche ihnen für die Zukunft ganz viel Erfolg! Ich habe ganz großen Respekt vor so viel Mut in so jungen Jahren und bewundere ihren Einsatz und die Leidenschaft, welche sie in ihr ganz persönliches Abenteuer und Projekt gesteckt haben! Ihr beiden werdet es noch ganz weit bringen, da bin ich mir sicher!! Ich glaube jedenfalls ganz fest an euch und an “Happy Wilma”!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.