❤️ Gesunder Hund

Jahrescheck beim Tierarzt

Werbung

Dieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit der AGILA Haustierversicherung erstellt und enthält Werbung.

Die Gesundheit des Hundes steht an oberster Stelle

Alle Jahre wieder, nährt sich für uns ein ganz bestimmter Termin, nämlich der Termin zum großen Jahres Check-Up beim Tierarzt. Da mir die Gesundheit von Reva sehr am Herzen liegt, lassen wir sie immer, wenn auch die Impfungen anstehen, einmal komplett von unserem Tierarzt durchchecken, denn nur so können wir eventuelle Erkrankungen frühzeitig erkennen und ggf. dagegen angehen.

In der Regel führen die meisten Tierärzte diesen großen Check-Up immer beim jährlichen Impftermin durch, da der Hund zu diesem Termin in der Regeln immer gesund ist, da sonst die Impfung ja nicht durchgeführt werden dürfte und der Tierarzt so eine gute Ausgangslage hat, Krankheiten oder Probleme zu erkennen.

Mir ist eine regelmäßige Vorsorge und Kontrolle bei Reva sehr wichtig.

Inhalte des jährlichen Check-Ups

Unsere Tierärztin ist immer ganz gewissenhaft und führt eine umfangreiche Untersuchung durch, wofür ich ihr jedes Mal aufs Neue sehr dankbar bin und mich gerade deswegen sehr gut aufgehoben fühle.

Zu aller erst darf sich Reva im Behandlungszimmer freu bewegen, während ich von unserer Ärztin befragt werden, wie es Reva in den letzten Monaten so ergangen ist, ob sie immer gesund war oder ob es zwischendurch Probleme gab. Ich werde nach Unregelmäßigkeiten bei Kot- und Urinabsatz befragt, ob Reva immer gut frisst, das Gewicht konstant geblieben ist oder ob es hier zu starken Schwankungen gekommen ist. Außerdem werde ich zu ihrem allgemeinen Gemütszustand befragt, ob sie träge oder fit ist, ob sie Schmerzen zeige würde und mir Unregelmäßigkeiten im Gangbild aufgefallen sind.

Danach darf sich Reva auf meinen Schoss setzten, damit die Tierärztin in Ruhe die Krallen und Pfotenballen nach Rissen oder Verletzungen kontrollieren kann. Außerdem schaut sie so auch in aller Ruhe in die Ohren, Augen und kontrolliert das Zahnfleisch und die Zähne auf Zahnstein, wobei Revas Zähne, dank des täglichen Zähneputzen immer tadellos und blitzweiß sind, was die Tierärztin immer sehr freut.

Anschließend wird Reva auf den Behandlungstisch gehoben, denn nun wird das Herz abgehört. Danach tastet die Tierärztin Reva ganz vorsichtig an den Gelenken und an der Hüfte ab und Reva muss danach vor ihr auf und ab laufen und zwei kleine Dehnübungen machen, damit die Hüfte kontrolliert werden kann.

Wenn alles untersucht wurde, was ihr wichtig erscheint, bekommt Reva ihre nötige Impfung und ich werde gefragt, ob ich noch etwas brauche oder Fragen habe. Wenn hier alles geklärt ist, ist der Termin, welcher meist gute 40 Minuten dauert, auch beendet und wir dürfen dann zum Bezahlen an den Tresen gehen.

Kontrolle ist die beste Vorsorge für das Alter

Unsere Tierärztin empfiehlt ab einem Alter von sechs Jahren eine jährliche Kontrolle des großen Blutbildes zu machen, um hier rechtzeitig Krankheiten erkennen zu können. Bisher war dies für uns noch nicht nötig, wird aber auf jeden Fall noch in Anspruch genommen. Ich persönliche finde, dass solche Jahreskontrollen wirklich sinnvoll und sehr wichtig sind, denn nur durch regelmäßige Kontrollen, können wir dem Hund eine lange Gesundheit garantieren und dafür sorgen, dass er im Alter auch noch lange fit und munter sein kann.

Gerade bei diesen großen Kontrollterminen, können Fragen beantwortet werden, die man sonst noch nicht gestellt hat oder wegen denen man nun keinen extra Termin ausmachen wollte, weil sie nicht so wichtig waren. Und gerade durch diese Vorsorgeuntersuchungen, kann man später bares Geld sparen, da z.B. leicht verfärbte Zähne dem Tierarzt auffallen und dieser zum Zähneputzen raten kann, womit eine Zahnreinigung später vermieden werden kann, welche nicht gerade günstig ist. Somit kann dem Hund eine Narkose und dem Halter ein leerer Geldbeutel erspart bleiben.

Was sich auch anbietet, ist der Abschluss einer Hundekrankenversicherung, da hier oftmals die Möglichkeit besteht, für gewisse Vorsorgeleistungen wie das Impfen, Zeckenschutz oder auch bei der Zahnreinigung einen Zuschuss zu bekommen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.