🎲 Freizeitspaß

Meine Empfehlungen für Hunderatgeber – Thema: Bindung und Beziehung

Anzeige

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Kosmos Hund entstanden und beinhaltet daher Werbung. Ich vertrete wie immer meine ganz persönliche Meinung und meine Empfehlungen kommen wie immer von Herzen. Die Bilder der Bücher sind aus dem Kosmos Hund Verlag und werden lediglich für diesen Beitrag genutzt.

Hunderatgeber-Empfehlungen

Es gibt so viele tolle Hunderatgeber von verschiedenen Verlagen. Für mich persönlich ist der Kosmos Hund Verlag jedoch der mit Abstand beste Verlag, wenn es um Hunderatgeber geht. Hier gibt aus allen Bereichen der Hundeerziehung und des Lebens mit Hunden die passenden Ratgeber. Da die Auswahl aber auch hier, sehr groß ist, möchte euch meine Lieblings-Hunderatgeber vorstellen und euch eine kleine Rezession zu meinen Lieblingsbüchern geben. Vielleicht findet ihr ja so, für euch passende Hunderatgeber.

Meine Lieblings-Hunderatgeber zum Thema Bindung und Beziehung

Das Thema Bindung und Beziehung zum eigenen Hund ist für die meisten Hundehalter ein ganz besonderes Thema und hat daher für viele einen entsprechend hohen Stellenwert. Auch mir ist das Thema Bindung und Beziehung unglaublich wichtig, weswegen ich gern Hunderatgeber zu diesem spannenden Thema lese, in der Hoffnung noch ein bisschen mehr darüber zu erfahren und vielleicht die Möglichkeit zu bekommen, noch etwas mehr an unserer Bindung und Beziehung zu arbeiten.

Leider musste ich in den letzten Jahren immer wieder feststellen, dass es hier viele Bücher gibt, die das Thema nur oberflächlich anschneiden und nur sehr wenig in die Unterschiede zwischen Bindung und Beziehung eingehen. Und auch bei Büchern welche mit Übungen daher kommen, konnten mich oft nicht überzeugen, da sie irgendwie nicht zum Thema passten und mir das Gefühl gaben, nur als Platzfüller drin zu stehen.

Aber ich habe auch einige echte “Perlen” finden können und diese gehören zum Kosmos Hund Verlag. In der Regel finde ich hier die besten Hunderatgeber, da diese (fast) immer super ausgearbeitet und toll recherchiert sind. Hier versteht jeder was gemeint ist und man fühlt sich meist schnell angesprochen.

Die hier vorgestellten Hunderatgeber sind meine absoluten Highlights zu diesem Thema, aber natürlich kann es sein, dass diese euch nicht gefallen oder ihr damit nichts anfangen könnt. Jeder hat andere Vorlieben im Hundetraining und verfolgt andere Ansätze in der Hundeerziehung, was total in Ordnung ist, daher seid bitte nicht sauer, falls ihr die von mir vorgestellten Bücher nicht toll findet oder ihr meine Meinung und Einschätzung dazu nicht nachvollziehen könnt, es ist lediglich mein persönlicher Geschmack und ich stelle euch auch nur Hunderatgeber vor, die meinen Prinzipen in der Hundeerziehung und dem Hundetraining entsprechen.

Ich werde diese Empfehlungsliste immer wieder aktualisieren, sobald ich passende Bücher dazu gelesen habe, also lasst euch überraschen was in Zukunft vielleicht noch dazu kommen wird.

Meine persönlichen Empfehlungen

Beste Freunde – Beziehungsbuch für Mensch und Hund

Dieses Beziehungsbuch wurde von Mariella Blümel geschrieben und gehört seit Jahren zu meinen absoluten Highlights und ist in meinen Augen eine echte Perle. Dieses Buch sollte, meiner Meinung nach, jeder Hundehalter kennen und gelesen haben.

Als ich mir das Buch gekauft habe, war ich noch nicht so tief drin in der Welt der Hunde und befasste mich erst seit gut zwei Jahren mit Hundeerziehung und Hundetraining. Es war eines meiner ersten Hundebücher und daher hatte ich wenig Erwartungen an das Buch. Aber bereits nach 20 Seiten, war ich total gefesselt und las das dicke Buch innerhalb eines Tages komplett durch.

Mit diesem Buch bekommt ihr keine Anleitungen und auch keine Übungen wie ihr eure Bindung stärken könnt. Dafür aber klärt es den Unterschied zwischen Bindung und Beziehung sehr gut auf und macht anhand vieler toller Beispiele deutlich, wie schnell die Bindung zum Hund kippen kann. Es erklärte deutlich, wie wichtig bestimmte Säulen im Leben mit Hunden sind und das z.B. ohne das Gefühl von Sicherheit keine Bindung entstehen kann aber auch wie schnell die Bindung dahin ist, wenn man plötzlich kein verlässlicher Anker mehr sein kann. Auch das Thema “Bindungsprüfung” durch den Hund wurde gut verdeutlicht und ich glaube, nur den wenigsten ist bewusst, dass unsere Hunde täglich unsere Bindung zu ihnen neu bewerten und beurteilen.

Dieses Buch hat mir in vielen Dingen die Augen geöffnet und mir gezeigt, wie wichtig bestimmte Faktoren sind und das es ohne diese nicht geht. Das Buch hat mich gefesselt und ich wollte immer mehr davon verschlingen. Es ist sehr gut verständlich geschrieben. Seitdem ist so etwas wie Bindung zum Hund keine normale Sache mehr für mich und arbeite täglich an mir, damit unsere Bindung immer weiter wächst.

Ich empfehle das Buch jedem Hundehalter, ganz egal ob Hundeanfänger oder Hundeprofi, aber definitiv auch Menschen, die sich in Zukunft einen Hund anschaffen möchten, denn so können diese gut vorbereitet in das Thema Leben mit Hund starten. An diesem Buch hat mich nichts gestört und es ist auch heute, nach 15 Jahren Hundehaltung noch immer mein absolutes Lieblingsbuch.

Beziehung – Erziehung – Bindung: Wie Hunde sich an unserer Seite entfalten können

Dieses Buch wurde von Kate Kitchenham und Udo Ganslosser zusammen verfasst. Als ich dieses Buch las, war ich sehr gespannt und hatte einige Erwartungen, denn das Thema ist sehr vielseitig und breit gefächert. Zudem bauen die Thematiken super aufeinander auf, ohne eine Beziehung kann nämlich keine Erziehung erfolgen und nur mit Erziehung kann Bindung entstehen .

Was mir gut gefiel war die Aufmachung und die Strukturierung. Es war meistens gut verständlich geschrieben, jedoch erschien es mir oftmals dann doch zu einfach und vieles ist einem einfach bewusst oder erschließt sich einem ganz automatisch. Leider hat sich einiges an manchen Stellen öfters mal wiederholt und irgendwie nahm ich nichts Neues aus dem Buch mit. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich das Buch erst vor kurzem las und mich seit Jahren intensiv mit dem Thema und diesen Aspekten befasse.

Trotzdem ist das Buch eine absolute Empfehlung für alle zukünftigen Hundehalter und frisch gebackenen Hundeeltern, aber auch für Menschen, die im Thema Bindung noch etwas dazu lernen möchten. Das Buch liest sich gut und recht zügig und beinhaltet für viele Hundehalter bestimmt einiges Neues und wird vielleicht auch überraschen.

Auszeit auf Augenhöhe – Mensch Hund Spiel: Kleiner Einsatz mit großer Wirkung

Hier haben Udo Ganslosser und Mechthild Käufer etwas ganz besonderes geschaffen und ich habe es regelrecht verschlungen. Innerhalb eines Tages war das doch recht dicke Buch durchgearbeitet und ich restlos begeistert. Hier wurde ganz toll auf das Miteinander eingegangen und betont, wie wichtig es ist, mit seinem Hund ein Team zu bilden.

Den Titel finde ich allerdings etwas irreführend, da ich davon ausgegangen bin, dass es sich hierbei eher um Hundebeschäftigung geht. Allerdings geht es für mich eher in den Bereich Bindung und Beziehung und erklärt das hundegerechte Spiel mit dem Sozialpartner Mensch auf eine ganz eindrucksvolle und Neue Art und Weise. Da hier herbei nicht darum geht Leckerlis unter Bechern zu verstecken oder Bälle zu werfen sondern eher beschrieben wird, welche Abläufe ein Spiel zwischen Mensch und Hund haben sollte und was es mit dem Team macht, ist es für mich persönlich, weit weg von der Sparte Beschäftigung für den Hund.

Dieses tolle Buch begeistert und überzeugt direkt mit seiner guten Ausdrucksform und seinem sehr gut verständlichen Inhalt. Ich empfehle dieses Buch jedem Hundehalter und auch jedem zukünftigen Hundehalter, da man hier definitiv etwas Neues mitnehmen wird und es ein echtes Highlight unter den Hunderatgebern ist. Das Buch hat mir sehr viel gebracht und daher liebe ich es einfach!

Für Menschen, die sich noch nie mit Hunden befasst haben, könnte es anfangs vielleicht etwas schwer verständlich sein, aber man kommt gut rein, allerdings sollte hier durchaus etwas Basiswissen zum Hundespiel und zu den Themen Bindung und Beziehung vorhanden sein. Aber auch als Anfänger kommt man hier gut rein.

Hunde als Weggefährten – Beziehung gestalten: Probleme erkennen, Lösungswege finden

Dieses Buch von Hundetrainer Andreas Ohligschläger hat mein Denken in manchen Bereichen nachhaltig geprägt und verändert, wofür ich sehr dankbar bin. Hier werden Hunde als echte Weggefährten betrachtet und der Blick geht viel weiter als nur zum “Familienhund”. Ganz toll finde ich das Thema Tierschutzhunde in diesem Buch, da diese hier einen großen Platz bekommen haben und mich sehr anspricht.

Das Thema Bindung und Beziehung bekommt hier ganz neue Züge und Ansätze verteilt und regt definitiv zum Nachdenken an. Ich habe das Buch innerhalb von drei Tagen durchgelesen, da es doch etwas schwerer zu versehen ist und ich einiges mehrmals gelesen habe, um es besser zu verstehen.

Eine Empfehlung geht an alle Hundehalter mit Tierschutzhunden und möglichen Tierschutzinteressierten raus. Außerdem ist dieses Buch eine grundsätzlich tolle Empfehlung für alle Hundehalter, die gern neue Ansätze lesen und in das Thema Hund als Begleiter tiefer eintauchen wollen und in dem Hund mehr sehen, als ein Familienmitglied. Für absolute Hundeanfänger finde ich das Buch jedoch leider etwas zu schwer und zu komplex, da hier doch schon etwas Vorkenntnis vorhanden sein sollte.

Vielleicht gefällt dir ja auch dieser Blogbeitrag...