⚓️ Hamburg mit Hund

Pfötchenguide durch Hamburg-Altona

Werbung

Da es in diesem Beitrag darum geht, euch den Hamburger Stadtteil Altona und dessen Randbezirke, mit seinen Tierärzten, hundefreundlichen Hotels und Restaurants etc. vorzustellen, ist dieser Beitrag als Werbung markiert. Teilweise findet ihr auch Links zu den genanten Läden, Restaurants, Cafés, etc.

Ein kleiner Pfötchenguide durch Hamburgs schönste Stadtteile

Mit der Beitragsreihe “Pfötchenguide durch Hamburg” möchte ich euch Hamburg etwas näher bringen und seine schönsten, speziellsten und exklusivsten Stadtteile vorstellen. Ich möchte euch einige Informationen geben, damit ihr für euren Urlaub in Hamburg bestens gerüstet seid, und direkt Anlaufstellen habt, falls ihr einen Tierarzt braucht, ins Restaurant mit dem Hund wollt oder eine schöne Gassi-Wiese sucht.

Ich hoffe sehr, dass diese umfangreiche Beitragsreihe eine kleine Hilfestellung sein wird, um euren Hamburg Urlaub perfekt planen zu können. Schon jetzt wünsche ich euch viel Spaß, wenn ihr nach Hamburg kommt und vielleicht meine kleinen Tipps umsetzt.

Ein kleiner Tipp am Rande: Wenn ihr in Hamburg unterwegs seid, lasst das Auto am besten stehen und weicht auf Busse und Bahnen aus, da Hamburg wirklich gute Anbindungen hat. Kauft euch am besten eine 9 Uhr Tageskarte, die gib es bei jedem Busfahrer oder an den Bahnstationen zu erwerben. Damit könnt ihr von morgens 9 Uhr bis um 6 Uhr morgens des nächsten Tages unterwegs sein. Wenn ihr mehr als zwei Leute seid, lohnt sich die 9-Uhr Gruppentageskarte, dafür müsst ihr aber immer zusammen bleiben, hier dürfen bis zu 5 Personen mitfahren. Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos und auch Hunde dürfen kostenlos überall mitfahren. Mit der Tageskarte könnt ihr übrigens auch die Fähren kostenlos nutzen. Diese stehen an den Landungsbrücken und sind quasi eine kleine Hafenrundfahrt, da sie je nach Ziel, die halbe Strecke der Hafenrundfahrt nutzen.

Hamburg-Altona – Willkommen in Hamburgs Westen

Hamburg-Altona ist ein großer Bezirk von Hamburg, welcher gerade bei Studenten und jungen Leuten sehr beliebt ist. Man ist immer schnell am Wasser und kein Stadtteil in Hamburg fühlt sich so hanseatisch an, wie eben dieser. Altona hat seinen ganz eigenen Charme und wenn man nicht auf Schnick-Schnack steht, fühlt man sich hier bestimmt sehr wohl, denn Altona fühlt sich sehr ursprünglich an.

Hamburg-Altona grenzt an Hamburg-Bahrenfeld und Hamburg-Ottensen an, aber auch die Stadtteile Hamburg-Othmarschen, Hamburg-Blankenese und Hamburg-Sülldorf sind nicht weit entfernt und werden daher, in diesem Beitrag mit eingearbeitet, da es nämlich auch dort sehr schöne Dinge zu entdecken gibt, ganz egal, ob man dort Urlaub macht, jemanden besuchen möchte oder dort wohnt.

Pfötchenguide durch Hamburg-Altona und Umgebung

Ich werde in diesem “Pfötchenguide” die besten Dinge für Mensch und Hund in Hamburg-Altona und den oben genannten Randbezirken aufgreifen und euch näher bringen. Ich beschreibe daher ganz genau wo ihr was findet, damit keine Verwirrung entsteht.

Für die Erinnerungen und Mitbringsel – Shopping für Mensch und Tier

Mercado Einkaufszentrum

Direkt in Hamburg-Altona, in der Ottenser Hauptstraße befindet sich das Mercado Einkaufszentrum, welches in der Größe wirklich angenehm ist und durch die kleine Auswahl an schönen Shops auch nicht zu überladen wirkt. Hier gibt es einige tolle Läden für Bekleidung, eine schöne Buchhandlung, ein großer Supermarkt mit einer tollen Auswahl an Dingen die direkt in Hamburg gefertigt werden und auch ein Tierbedarfsladen. Hunde dürfen in das Einkaufszentrum gerne mitgenommen werden und sind auch in den meisten Läden erlaubt. Das Einkaufszentrum ist zentral gelegen und sehr gut mit diversen Buslinien zu erreichen, da der Bahnhof Altona direkt gegenüber liegt. Es gibt ein großes Parkhaus, falls man mit dem Auto anreist, zu moderaten Parkgebühren.

Und wenn man schon in der Ottenser Hauptstraße ist, sollte man etwas Zeit mitbringen, da sich in unmittelbarer Nähe diverse kleine Boutiquen, Läden, Restaurants und Cafés befinden, wo auch Hunde gern gesehen sind und bereits kleine Näpfe mit Wasser den Hund zum Verweilen einladen. Auch der Wochenmarkt findet direkt neben dem Mercado statt, jedoch sind hier keine Hunde erwünscht.

Elbe Einkaufszentrum

Wer das ganz große Shopping-Erlebnis sucht, dem kann ich das Elbe-Einkaufszentrum empfehlen, denn hier findet einfach jeder was, es gibt unendlich viele Läden mit allem was das Leben schön macht, und auch für den Hunger ist im Food-Counter gesorgt. Hunde sind im ganzen Einkaufszentren und auch in fast allen Läden erlaubt und dürfen auch in die Futter-Ecke sowie in die Eisdiele mitgenommen werden. Das Elbe Einkaufszentrum wird am besten mit dem Auto angefahren, dort gibt es ein sehr großes Parkhaus mit moderaten Preisen. Das Center liegt in der Osdorfer Landstraße 131-135 und macht wirklich Spaß. Dort finden auch regelmäßig kleine Märkte und Messen statt.

Kleiner Tipp: Wenn ihr ohnehin mit dem Auto dorthin gefahren seid, fahrt nach dem Shopping am besten direkt an den Hundestrand Falkensteiner Ufer weiter, dieser ist von dort nämlich nicht mehr weit und belohnt den Hund für die Shoppingtour.

Kochen & Genießen

Bei Kochen & Genießen in der Waitzstraße 21 in Hamburg-Altona, wartet ein großes buntes Angebot mit vielen bunten Dingen rund ums Kochen auf euch. Ganz egal ob es sich um Aufbewahrungsdosen, Platzdeckchen, Unterlagen oder Schüsseln u.s.w. geht, hier findet jeder etwas, der sich gerne in der Küche austobt und das Küchenchaos meiden möchte. Hier werden qualitativ hochwertige Traditionsmarken angeboten, alles ist unglaublich liebevoll gestaltet und ausgesucht. Es gibt sogar schönes und praktisches fürs Bad und ganz tolle Geschenkideen. Und das beste, auch unsere Vierbeiner dürfen mit rein und bekommen sogar einen kleinen Leckerlisnack von der Hamburger Futterfirma Pauls Beute, außerdem gibt es dort auch das leckere Nassfutter von Pauls Beute zu erwerben.

Weitere tolle Läden in Hamburg-Altona und Umgebung

Gerade in Hamburg-Altona und Umgebung kann man wirklich schön shoppen, was leider aber mit Hund meistens eher schwer machbar ist, da hier in den meisten Läden Hunde nicht erlaubt sind. Da man aber vielleicht auch mal ohne Hund hier ist, gebe ich trotzdem ein paar kleine Tipps zu wirklich coolen Shops, die man ohne Hund besuchen sollte.

Wenn man gerne Möbel shoppt ist man bei IKEA in Hamburg-Altona sehr gut aufgehoben, der Store befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Altona. Wer auf Design und Exklusivität steht, sollte unbedingt im Stilwerk in Hamburg-Altona vorbeischauen. Das Stilwerk befindet sich direkt am Hamburger-Hafen und bietet wirklich ein ganz besonderes Erlebnis. Anschließend kann man ganz toll am Hafen spazieren gehen und in eins der vielen Lokale einkehren und seinen Hunger stillen.

Hundeladen Mello Bellow

Wenn im Urlaub etwas vom Hund kaputt geht und man dringend Ersatz braucht oder was zu Hause vergessen wurde, ganz egal ob Napf, Leine, Halsband etc. der findet es garantiert bei Mello Bellow in Hamburg-Blankenese in der Dockenhudener Straße 4-6. Am besten fahrt ihr dort mit dem Auto hin, ansonsten könnt ihr mit der S-Bahn Linie 1 bis Blankenese fahren und geht dann noch ca. 15 Minuten zu Fuß. Natürlich sind Hunde hier sehr willkommen und dieser schöne kleine Laden macht wirklich Spaß, da er viele tolle Dinge für Hund und Halter anbietet. Die Beratung ist nicht aufdringlich und es wird versucht jede Frage zu beantworten.

Hundeladen Hamburger Hund

Mein persönlicher Geheimtipp ist Hamburger Hund in Hamburg-Sülldorf, denn hier findet ihr neben einer großen Auswahl an Leckereien, jede Menge handgearbeitet Einzelstücke für eure vierbeinigen Lieblinge. Und natürlich gibt es auch eine große Auswahl an Trocken-, Nass-, und Frischfutter aus der Tiefkühltruhe. Die S-Bahn Linie 1 hält direkt in Sülldorf und von dort sind es nur noch wenige Gehminuten bis zur Sülldorfer Landstraße 159, wo der schöne große Laden auf euch wartet.

Ihr sucht ein schönes Andenken an euren Hamburg-Urlaub mit Hund oder euer Hund braucht einen coolen Haarschnitt? Dann seid ihr beim Hamburger Hund genau richtig und während sich euer Hund im dazugehörigen Hundesalon verwöhnen lässt, könnt ihr euch durch die tollen handgefertigten Produkte stöbern. Es gibt natürlich auch einige Spielsachen, und nützliches Zubehör, aber das Herzstück sind wirklich die liebevoll gearbeiteten Decken, Kuschelsäcke, Hundebetten, Leinen und Halsbänder. Es gibt natürlich auch lässige Hundehaltstücher, womit euer Hund zum coolen Hamburger Hund wird und für euren weiteren Urlaub stilecht gekleidet ist. Hervorheben möchte ich die tolle und herzliche Beratung, die diesen Laden ausmacht.

Übrigens hat Hamburger Hund auch einen tollen Online-Shop, so könnt ihr auch nach eurem Urlaub all die schönen Dinge shoppen, die euch dort aufgefallen sind, wo ihr euch vielleicht wegen der Größe etc. unsicher wart.

Wenn die Fellnase plötzlich krank wird – Tierarztliste

Tierarztpraxis Elbvet Hamburg

Mitten ihn Hamburg-Bahrenfeld in der Bahrenfeld Chaussee 4 sitzt die super kompetente Praxis der Elbvet Tierärzte. Hier werden eure Hunde ganz toll versorgt und die Tierärzte sind super einfühlsam und wirklich zu empfehlen.

Smart Vet Tierartpraxis

Auch wenn die Smart Vet Tierärzte zu einer Kette gehören, könnt ihr hier im Notfall nichts falsch machen. Diese Praxis ist täglich geöffnet, auch am Wochenende und auch wir waren schon dort. Lasst euch bitte nicht von den Bewertungen im Internet abschrecken, für den Notfall sind die wirklich zu empfehlen, denn sie helfen einem schnell. Und im Bereich Altona und Umgebung gibt es keine andere Praxis die auch spät abends oder am Wochenende noch geöffnet hat. Diese findet ihr in der Kieler Straße 185 ein Parkplatz ist vor Ort.

Schöne Gassistrecken

Jenisch Park

Auch wenn im gesamten Jenisch Park Leinenpflicht besteht, da alles unter Naturschutz steht, ist der Jenisch Park trotzdem einen Besuch wert, denn es ist dort wirklich wunderschön und man hat teilweise wirklich großartige Ausblicke auf den Hamburger Hafen und die Elbe. Am besten fahrt ihr mit dem Auto in die Baron-Vogt-Straße 50 und parkt dort. Von dort könnt ihr stundenlang durch den schönen großen park spazieren gehen.

Bitte lasst euch nicht von den vielen freilaufenden Hunden hinreissen, denn hier wird sehr viel kontrolliert und das kann gerade im Naturschutzgebiet sehr teuer werden. Wenn ihr eure Runde gedreht habt und danach noch nicht müde seid, könnt ihr zum Ausgangspunkt zurück kehren und dort den Fußgängerüberweg nutzen um direkt an den Elbstrand zu gelangen. Dort könnt ihr euch hinsetzen, Schiffe beobachten und einfach Hamburgs einmalige Hafenluft genießen.

Kleiner Tipp: Wenn ihr nach eurem Spaziergang müde und hungrig seid, kann ich euch das niedliche kleine Lokal Ton Peer Stall welches im Hochrad 69 sitzt, empfehlen, denn dort werden ihr mit diversen Leckereien verwöhnt. Außerdem wartet vor dem Lokal ein Wassernapf vom Hamburger Hund auf eure durstigen Hunde.

Hundestrand Falkensteiner Ufer

Hamburg hat seinen eigenen Hundestrand und dieser befindet sich in Hamburg-Rissen. Das Falkenstein Ufer ist ein super schönen Hundestrand, welcher zwar nicht eingezäunt ist, aber viele Mülleimer bietet. Die Hinweisschilder, dass es sich um einen Hundestrand handelt sind sehr versteckt und überall wird auf das Naturschutzgebiet hingewiesen, aber es gibt etwas versteckt, zwei kleine grüne Schilder. Eigentlich herrscht am restlichen Strand Leinenzwang, aber wenn man Rücksicht aufeinander nimmt, dürfen die Hunde auch am restlichen Strand frei laufen und werden toleriert. Im Sommer und am Wochenende ist es hier immer sehr voll und gerade im Sommer wird sich gerne über die spielenden Hunde aufgeregt und das sich die Grillenden Nicht-Hundemenschen belästigt fühlen, obwohl diese direkt am Abschnitt des Hundestrands sind.

Man kommt am besten mit dem Auto zum Hundestrand, da dieser sehr abseits gelegen ist. Parken kann man direkt auf dem Parkplatz Falkenstein auf dem kostenlosen Parkplatz. Viele Besucher parken in der angrenzenden Straße, obwohl diese nur für Anlieger frei gegeben ist, und davon ist auch abzuraten, da hier gerade im Sommer ordentlich abgeschleppt wird.

In unmittelbarer Nähe befinden sich zahlreiche Wanderwege durch die Natur und diverse andere Strandabschnitte, an denen der Hund jedoch an der Leine bleiben muss. Es gibt einen kleinen Kiosk und auch öffentliche Toiletten, die kostenlos aufgesucht werden können. Die Toiletten findet man ganz am Ende des Strandes beim Leuchtturm.

Wohlers Park

Wer es eher ruhig möchte, kann den Wohlers Park, in der Norderreihe 2 anfahren und dort einen schönen ruhigen Spaziergang machen. Auch hier herrscht Leinenzwang, da es sich hierbei um einen ehemaligen Friedhof handelt. Dieser Park ist immer schön leer und ruhig, so dass ihr auf jeden Fall eine kleine Erholung vom Stadtbummel bekommt.

Hirschpark

Ganz besonders schön ist der Hirschpark in Hamburg-Nienstedten, denn auch wenn der Hund hier wieder an der Leine bleiben muss, können freilaufende Rehe beobachtet werden. Der Hirschpark ist wirklich groß, man kann sich gut aus dem Weg gehen, beim Wildgehege verweilen und einfach die schöne Natur genießen und seinen Energieakku wieder aufladen.

Wenn der Hunger kommt – Restaurants für Mensch und Hund

Portugiesen Viertel

Auch wenn das Portugiesen Viertel nicht mehr wirklich zu Hamburg-Altona gehört und eher zu Hamburg St-Pauli fällt, muss es einfach erwähnt werden. Wenn ihr mit der S-Bahn Linie 1 an die Landungsbrücken gefahren seid braucht ihr nur noch wenige Minuten laufen, bis ihr in der Dietmar Kiel-Straße seid, dort befindet sich dann das Portugiesen Viertel. Hier warten jede Menge kleiner Lokale auf euren Besuch, Hunde sind fast überall willkommen, da man auch überall draußen sitzen und Speisen kann. Ein absoluter Geheimtipp von mir, ist der Italiener Luigis, der wartet mit riesigen Pizzen zu sehr günstigen Preisen auf euch, die Atmosphäre ist einzigartig und sehr Romantik, die Pizzen werden per Hand direkt im Gastraum gefertigt und überall duftet es einfach himmlisch. Wichtig, hier muss vorab telefonisch reserviert werden, oder man muss viel Glück mitbringen, denn es ist immer gut besucht.

To´n Peer Stall

Rustikale Romantik, frische Waren direkt vom Markt und richtig leckere Speisen warten hier auf euch und natürlich sind Hunde hier herzlich Willkommen, denn vor dem Lokal steht sogar ein Wassernapf vom Hamburger Hund, um eure Hunde zu begrüßen. Die Portionen sind groß, deftig und einfach lecker, alles wirkt urig und man fühlt sich ein bisschen in alte Zeiten zurück versetzt, was den Besuch zu etwas ganz besonderem macht und man sich gern an den Aufenthalt zurück erinnert. Das Lokal findet ihr im Hochrad 69 und grenzt ziemlich dicht an den Jenisch Park, wo man anschließend einen kleinen Verdauungsspaziergang machen und dort den Ausblick auf den Hafen genießen kann.

Die Strandperle

Wer sich mit seinem Hund auf dem offiziellen Hamburger Elbstrand tummelt, allerdings herrscht hier Leinenpflicht, dem kann ich einen Abstecher in die Strandperle empfehlen. Dort bekommt ihr neben kühlen Getränken auch leckere Snacks wie Fischbrötchen und Hot-Dogs. Eine ganz besondere Empfehlung von mir, sind die hausgemachten Waffeln und der wirklich gute Kaffee. Hier dürfen Hunde gerne mitgebracht werden, ein Wassernapf steht bereit, und ihr könnt euch gemütlich in die Stühle Fleeten, die im Sand verteilt sind. Von dort habt ihr einen perfekten Blick auf die Elbe und seine Schiffe, so lässt sich Hamburg am besten genießen. Die Strandperle findet ihr in Övelgönne 60 und erreicht ihr am besten mit der Elbfähre oder dem Auto.

Milch Feinkost

Ihr habt Lust auf tollen Kaffee und richtig guten Kuchen? Dann nix wie ab zu Milch Feinkost, in der Dietmar-Kiel-Straße 22, direkt im Portugiesen Viertel, denn hier müsst ihr unbedingt gewesen sein. Der Kuchen ist unschlagbar gut und hier wird jeder Hund zum Instagram-Star, denn es gibt eine hellblaue Kachelwand, so jeder Hund fotografiert werden darf, wenn er möchte. Die Instagramseite ist einen Besuch wert, ganz genau wie dieses tolle Café. Hier kommt ihr am besten mit der S-Bahn Linie 1 bis zu den Landungsbrücken hin.

Fischerreihafen

Typisch Hamburg erlebt ihr im Fischerreihafen in der Großen Elbstraße 143 in Hamburg-Altona. Hier sind Hunde willkommen, denn es warten Wassernäpfe und viele Streicheleinheiten auf eure Hunde. Neben einem tollen Ausblick warten leckere Fisch- und Fleischspeisen auf die Hundehalter. Diesen Besuch wird man so schnell nicht mehr vergessen. Auch für große Hunde ist Platz und das Personal achtet darauf, dass man sich nicht mit anderen Hunden in die quere kommt und sich alle einfach wohl fühlen und entspannen können.

Elbschatz Café

Wer sich in Hamburg-Sülldorf beim Hundeladen Hamburger Hund glücklich geshoppt hat, der kann anschließend zum Elbschatz Café weiter fahren. Im Fruchtweg 40 wartet dort ein liebevoll gestaltetes Café, wo ihr tollen Kaffee direkt aus der Hamburger-Speicherstadt und unglaublich leckere Kuchen und Torten genießen könnt. Hier gibt es so viele süße Köstlichkeiten, dass die Entscheidung schwer fällt und man ungern wieder gehen möchte. Am liebsten möchte man sich durch das ganze Sortiment probieren, so lecker sind die angebotenen Köstlichkeiten. Ein kleiner Tipp von mir ist auch der Besuch des Blumenladens Flowers & more Elbvororte, welches direkt im Café zu finden ist. Hier warten so unglaublich liebevoll gebundene Sträuße auf euch, so etwas habt ihr noch nicht gesehen.

Sightseeing für Hund und Halter

Der alte Elbtunnel

Zu Hamburg gehört der “Alte Elbtunnel” und wen man schon einmal hier ist, sollte man diesen unbedingt besuchen, dass ist auch mit Hund problemlos möglich. Im Sommer ist es hier übrigens richtig schön kühl! Ihr erreicht den Alten Elbtunnel am besten mit der S-Bahn Linie 1 bis Landungsbrücken und seid dann direkt da, denn rechts von den Landungsbrücken könnt ihr den Alten Elbtunnel schon sehen. Der Eintritt ist kostenlos und ihr könnt durch den ganzen Tunnel laufen. Kleiner Tipp von mir: Geht ganz bis an das Ende, dann steigt die vielen Stufen hoch und genießt den Ausblick von der anderen Elbseite, bevor ihr wieder den Rückweg antretet.

Museumshafen Övelgönne

Wer den Hamburger Hafen mag und gern etwas Geschichte erleben möchte, ist hier genau richtig, denn in der Övelgöne 42 stehen die historischen Schiffe zum kostenlosen Ansehen bereit. Von außen könnt ihr die Schiffe betrachten, einige Infotafel bieten euch etwas Lesestoff und wer Lust hat, kann danach in eines der Cage-Schiffe einkehren und köstlichen Kaffee und Kuchen genießen, natürlich mit dem Ausblick auf die Elbe. Hunde sind willkommen, allerdings sind die Cafe-Schiffe dafür etwas zu eng. Am besten fahrt ihr hier mit einem der tollen Fährschiffe dahin.

Holzhafen Hamburg

Im Holzhafen in Hamburg-Altona trifft hanseatischer Flair auf moderne Architektur, denn hier stehen moderne Bürogebäude direkt an der Elbe. Hier kann man schön entlang spazieren, sich die frische Brise um die Ohren wehen lassen und den Blick aufs Wasser in einem der anliegenden Restraurants und Cafés genießen. Hunde sind hier (fast) überall willkommen, da man auch draussen sitzen und verweilen kann. Man sollte hier unbedingt mal vorbei schauen, da der Ausblick wirklich klasse ist. Der Holzhafen befindet sich in der Großen Elbstraße und kann am besten mit dem Auto erreicht werden, Parkplätze sind überall verteilt zu finden. Hier geht es viel ruhiger als auf den Ladungsbrücken zu und man Hamburg ganz in Ruhe auf sich wirken lassen.

Hamburger Hafen

Die Landungsbrücken sind berühmt und für viele Dinge in Hamburg die perfekte Anlaufstelle. Hier kommt ihr am besten mit der S-Bahnlinie 1 oder U-Bahnlinie 3 hin. Ihr steigt direkt Landungsbrücken aus und seid direkt am Hafen. Hier öffnet euch Hamburg sein ganzes Herz und präsentiert euch voller Stolz sein Herzstück, den weltberühmten Hamburger Hafen. Ihr könnt die Landungsbrücken entlang schlendern, euch die Schiffe ansehen, in eines der vielen Fischlokale einkehren und euch ein leckeres Fischbrötchen schmecken lassen. Von hier könnt ihr auch ganz gemütlich einen langen Spaziergang starten, dazu lauft ihr einfach links die Landungsbrücken runter und dann landet ihr in der Speicherstadt und bei der Elbphilharmonie. Nun seid ihr in der Hafencity wo es auch sehr viel zu entdecken gibt. Hunde sind überall willkommen und überall findet ihr Wassernäpfe. Ein kleiner Geheimtipp von mir: Wenn ihr am Hafen seid macht unbedingt eine Hafenrundfahrt, ihr könnt hier wählen zwischen Hafenrundfahrt und/oder Speicherstadtfahrten. Beide sind sehr zu empfehlen.

Der Ort für ruhige Nächte – Hundefreundliche Hotels

Clipper Elbe-Lodge Apartments Hamburg

In der Carsten-Rehder-Straße 71 in Hamburg-Altona, direkt beim Holzhafen und nur wenige Gehminuten vom Hamburger Fischmarkt entfernt, liegt die stilvolle Clipper Alb-Lodge. Hier habt ihr nicht nur eine sehr gute Anbindung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und einen guten Ausgangspunkt für euren vielen Abenteuer in ganz Hamburg sondern könnt auch eine einmalige Aussicht genießen. Die S-Bahnlinie 1 mit der Station Königstraße ist nur wenige Minuten entfernt und hier könnt ihr euch richtig schön entspannen und von tollen Tagen erholen. Neben einem Parkplatz für Hotelgäste und kostenlosem WLAN im Nichtraucherzimmer sind Hunde natürlich willkommen.

GINN Hotel Hamburger Elbspeicher

In der Großen Elbstraße 39 liegt das GINN Hotel, welches ebenfalls super zentral zu allen öffentlichen Verkehrsmitteln gelegen ist. Auch hier sind Hunde willkommen und das Hotel besticht nicht nur mit seinen tollen Angeboten wie kostenlosem WLAN und leckerem Frühstück, sondern auch mit tollen modernen Zimmern und einem fantastischen Blick auf die Elbe.

B&B Hotel in Hamburg-Altona

Wer es etwas einfacher mag, aber dennoch nicht auf modernes Ambiente verzichten mag, ist im B&B Hotel in der Stresemannstraße 318 gut aufgehoben. Hier gibt es ein tolles frühstück, kostenloses WLAN, Hunde sind in den Nichtraucherzimmern willkommen, es gibt einen Parkplatz und sogar Familienzimmer gehören zum Angebot. Von hier habt eine gute Verkehrsanbindung, die Buslinie 3 ist direkt am Hotel gelegen und der nächste S-Bahnhof nicht weit.

Baurs Park

Wer es familiär und ruhig mag, wird sich im privat geführten Hotel in der Elbchaussee 573 sehr wohl fühlen. Das Hotel ist ein sehr charmantes Haus, welches nicht zu groß ist und daher ein ganz besonderes Gefühl vermittelt. Die Nichtraucherzimmer laden zum verweilen und entspannen ein, Hunde sind hier sehr willkommen und das Haus ist auch Behindertenfreundlich. Es gibt eine Bar, ein hervorragendes Frühstück und einen kostenlosen Parkplatz für Hotelgäste. Natürlich gibt es hier auch kostenloses WLAN. Das Hotel liegt nur 500 Meter vom wunderschönen Elbufer entfernt, was zu romantischen Abendspaziergängen an der Elbe einlädt.

Das muss man in Hamburg-Altona und Umgebung unbedingt erlebt haben

Wenn man schon in Hamburg unterwegs ist und die Zeit über hat, sollte man unbedingt einen Abstecher auf den berühmten Fischmarkt unternehmen. Der Fischmarkt befindet sich direkt in Hamburg-Altona, und man erreicht in am besten mit der S-Bahn Linie 1 (Station ist Königstraße, Ausgang Richtung Fischmarkt nehmen). Der Fischmarkt lockt seit vielen Jahren an jedem Sonntag viele Menschen an die Elbe. Ganz egal ob Einheimischer oder Tourist, der Fischmarkt mit seinen berühmten Marktschreiern ist Weltbekannt und man muss ihn einfach besucht haben. Da man hierfür früh aufstehen muss, da er im Sommer bereits um 5 Uhr öffnet, machen viele einfach die Nacht durch, auf der direkt angrenzenden Partymeile Reeperbahn/Kiez. Von dort sind es nur wenige Gehminuten und man kann ein Einkaufserlebnis der Superlative erleben.

Wo wir schon beim Kiez sind, muss dieser natürlich auch aufgegriffen werden. Den Kiez kennt eigentlich jeder und dort gibt es nicht nur Clubs und Kneipen, denn auch das Wachsfigurenkabinett und einige tolle Theater und Musicalhäuser oder Konzertlocations sind dort zu finden. Den Kiez erreicht man am besten mit der S-Bahn Linie 1 und steigt Reeperbahn aus. Da der Kiez nie schläft, kann man auch am Tag rüber gehen und erahnen, wie bunt es hier Nachts und am Wochenende zugehen mag.

Was auch sehr sehenswert ist, allerdings ist dies mit Hund etwas schwer machbar ist das schöne Rathaus in Hamburg-Altona, nur wenige Minuten vom Bahnhof-Altona entfernt. Aber wenn man es trotzdem von außen betrachten möchte, kann man einen kleinen Spaziergang dorthin machen und dann ist man auch direkt am Hafen und hat einen tollen Ausblick über den gesamten Hafen Hamburgs.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...